Kleiner Eingriff mit großer Wirkung

Im Vergleich zu konventionellen Implantaten sind die so genannten Mini-Implantate noch schonender einzusetzen. Diese Technologie ist sogar für Patienten geeignet, die herkömmliche Implantat-Operationen nicht vertragen. Mit Durchmessern ab 1,8 mm können Mini-Implantate oftmals in nur einer einzigen Sitzung eingesetzt und sofort belastet werden.

Mini-Implantate werden größtenteils für Vollprothesen verwendet. Sie haben kugelförmige Endstücke, die den Zahnersatz direkt über dem Zahnfleisch mittels eines hochelastischen Gummiringes fixieren. Dieses System verhindert zuverlässig jegliches Verrutschen oder Wackeln der Prothese. Für Sie bedeutet das: Höchste Sicherheit beim Essen, Sprechen und Sport.

Auch die Pflege der Prothese ist mit Mini-Implantaten denkbar einfach. Durch die Kugelkopf-Technologie lässt sich der Zahnersatz einfach herausnehmen und genau so einfach auch wieder einsetzen.

Die Kosten dieses Verfahrens bilden häufig eine interessante Alternative zu konventionellen Implantationen.